Page 53

Harburg_81_01

Pflege und Dienstleistungen rund ums Alter Senioren- und Pflegeheim „Falkenhof“ GmbH Wilder Kamp 1a, 21220 Seevetal Tel. 04105 68220, Fax 04105 682244 Tagespflege für Senioren Haus Eckermann Eckermannstraße 25, 21423 Winsen Tel. 04171 6080555, Fax 04171 780721 Tagespflege Ole School Sandbarg 32, 21266 Jesteburg Tel. 04183 2070, Fax 04183 972600 Vollstationäre Pflege Die meisten älteren Menschen möchten so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben und dort auch versorgt werden. Dennoch können Situationen eintreten, in denen ein Verbleib in der eigenen Wohnung nicht mehr möglich ist. Darum kann es hilfreich sein, sich bereits rechtzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Genau wie bei den ambulanten Diensten haben Sie die Möglichkeit, das Pflegeheim frei auszuwählen. Voraussetzung ist, das für das Heim ein Versorgungsvertrag mit der Pflegekasse bzw. eine Pflegesatzvereinbarung mit dem Sozialhilfeträger besteht. Die Pflegesatzvereinbarung wird benötigt, soweit Kosten für den Heimaufenthalt aus Sozialhilfemitteln getragen werden sollen; ein Versorgungsvertrag mit der Pflegekasse ist hingegen Voraussetzung, um Pflegegeld von der Pflegekasse zu erhalten. Die Höhe des Zuschusses hängt von der Pflegestufe ab und beträgt monatlich in der Pflegestufe I bis zu 1.064 R in der Pflegestufe II bis zu 1.330 R in der Pflegestufe III bis zu 1.612 R Härtefälle bis zu 1.995 R Die Kostenfrage Ihres Heimaufenthalts sollten Sie in jedem Fall vor Heimaufnahme mit der Heimleitung und der Abteilung Soziale Leistungen des Landkreises klären. Bei der Suche nach einem Heimplatz wie auch zu Fragen der Finanzierung können Sie sich an Ihre Gemeinde oder an die Seniorenberatung des Landkreises Harburg, Tel. 04171 693-686 oder 04171 693-533 wenden. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für eine Beratung vor Ort. Eine Hilfe bei der Entscheidung für eine bestimmte Einrichtung geben folgende Fragen: 〉〉 Besteht die Möglichkeit des Probewohnens? 〉〉 Wie steht es um die Atmosphäre in der Einrichtung, könnten Sie sich dort wohl fühlen? 〉〉 Prüfen Sie die vorhandenen Service- und Dienstleistungsangebote. 〉〉 Gibt es in der Einrichtung ein selbst bestimmtes Leben, wie z. B. Telefon, Mitbringen des eigenen Mobiliars oder auch die Erlaubnis zum Halten von Haustieren? 〉〉 Werden die individuellen Wünsche der Bewohner berücksichtigt und akzeptiert? 〉〉 Wie steht es um die Personalausstattung der Einrichtung? Ist in jeder Schicht eine examinierte Fachkraft anwesend? Wie steht es um die Fortbildung der Mitarbeiter? 〉〉 Gibt es in dem Heim einen Heimbeirat oder einen Heimfürsprecher? 〉〉 Können die Bewohner bei der Gestaltung des täglichen Lebens mitwirken? 〉〉 Wie ist es um die Speisenversorgung bestellt? Können die Bewohner Einfluss darauf nehmen? Sofern Ihnen trotz der gesetzlich vorgeschriebenen Aufklärung durch die Träger der Einrichtungen vor Abschluss eines Heimvertrages Bedenken kommen, können Sie sich an die Heimaufsicht beim Landkreis Harburg wenden. Eine Liste aller Pflegeheime im Landkreis Harburg finden Sie im Folgenden. Außerdem haben Sie über die Übersichten, die im Internet angeboten werden („Pflegenavigator“) Vergleichsmöglichkeiten. Vergleich der Pflegedienste und Pflegeheime Übersichten im Internet Die Entscheidung, welchen Pflegedienst oder welches Pflegeheim Sie wählen, ist nicht einfach. Um Ihnen eine Orientierung zu geben, werden im Internet Übersichten von den Pflegekassen angeboten. Diese liefern Informationen zu Kontaktdaten, Preisen und fachlichen Schwerpunkten. Sie finden diese Entscheidungshilfen z. B. unter 6 51


Harburg_81_01
To see the actual publication please follow the link above