Pflege und Dienstleistungen rund ums Alter

Harburg_81_01

Pflege und Dienstleistungen rund ums Alter Einstufung in eine Pflegestufe Leistungen der Pflegeversicherung werden in den sogenannten „Pflegestufen“ bewilligt. Die Einstufung in eine Pflegestufe erfolgt auf Antrag bei der Pflegekasse. Ein Antrag kann zunächst formlos gestellt werden. In der Regel sendet die Pflegekasse dann ein zusätzliches Antragsformular zu, indem bereits die Pflegesituation erklärt werden muss. Dieses Verfahren ist auch bei einer neuen Einstufung in eine andere Pflegestufe notwendig, wenn die bislang zuerkannte Pflegestufe nicht mehr ausreichend erscheint. Die Pflegekasse gibt daraufhin ein Gutachten beim „Medizinischen Dienst der Krankenversicherung“ (MDK) in Auftrag, um die Pflegebedürftigkeit und den Pflegeaufwand festzustellen. Dazu erfolgt ein – angemeldeter – Hausbesuch durch einen Gutachter des MDK. Der Gutachter legt den Zeitbedarf für die persönliche Pflege sowie für die hauswirtschaftliche Versorgung fest. Zur Vorbereitung auf die Begutachtung ist es wichtig, ein Pflegetagebuch anzulegen, um damit Ihre Pflegeleistung zu dokumentieren. Dieses Buch sollte über einen längeren Zeitraum, mindestens jedoch 14 Tage lang geführt werden. Darin sollte festgehalten werden, wie viel Zeit die pflegende Person für welche Tätigkeiten bzw. Hilfen aufgewendet hat. Der Besuch des Gutachters ist nur eine „Momentaufnahme“, die nicht vollständig Ihren Alltag abbilden kann. Eine Kopie dieser Aufzeichnungen sollten Sie dem Gutachter aushändigen. Vordrucke für ein Pflegetagebuch erhalten Sie bei jeder Pflegekasse. Wichtig ist zudem, dass alle Personen, die bereits jetzt bei der Pflege und Haushaltsführung beteiligt sind, beim Gutachtertermin anwesend sind. Die Fragen des Gutachters sollten Sie immer realistisch beantworten. Machen Sie sich klar, dass durch das Gutachten ermittelt wird, welche Leistungen der Pflegeversicherung Ihnen zu gewähren sind. Haben Sie keine falsche Scham und trauen Sie sich nicht mehr zu, als Sie tatsächlich können. Der Gutachter empfiehlt der Kasse je nach festgestellten Pflegeauf- 6 38


Harburg_81_01
To see the actual publication please follow the link above