Page 25

Harburg_81_01

Amtsgericht Winsen Schloßplatz 4, 21423 Winsen Tel. 04171 886-0 Betreuungsverein Anderland e. V. Von-Somnitz-Ring 5, 21423 Winsen Tel. 04171 64444 Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Todtglüsinger Straße 22, 21255 Tostedt Tel. 04182 70137 Landkreis Harburg – Betreuungsstelle Schloßplatz 6, 21423 Winsen Tel. 04171 693-621 oder 04171 693-788 Weiterführende Informationen gibt es u. a. auch beim Bundesministerium der Justiz im Internet unter www.bmj.de (Broschüre Betreuungsrecht). Vollmachten Vorsorgevollmacht Mit einer Vorsorgevollmacht beauftragen Sie eine oder mehrere Personen Ihres Vertrauens, an Ihrer Stelle zu handeln, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sind. Das muss schriftlich geschehen. Durch die Erteilung einer Vollmacht kann grundsätzlich die Bestellung eines Betreuers vermieden werden; eine Vollmacht muss jedoch rechtzeitig ausgestellt werden, d.h., dass Sie als Vollmachtgeber noch geschäftsfähig und körperlich dazu in der Lage sein müssen. Das Betreuungsgericht fragt vor jeder Betreuerbestellung an, ob eine Vollmacht vorliegt. Es wird eine Person des absoluten Vertrauens für den Notfall beauftragt, bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen. Es entscheidet dann die beauftragte Person und nicht mehr der z. B. durch Erkrankung entscheidungsunfähige Vollmachtgeber. Die Erteilung einer solchen Vollmacht setzt besonderes Vertrauen in die bevollmächtigte Person voraus. Neben der Beratung durch Notare und Rechtsanwälte können Sie sich an Betreuungsvereine wenden, die bei der Abfassung von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen beraten. Soll der/die Bevollmächtigte wirksam Grundstücksgeschäfte und andere notariell zu beurkundende Geschäfte ausführen, empfiehlt es sich, die Vollmacht beim Notar beurkunden zu lassen. Banken erkennen auch notariell beglaubigte Vorsorgevollmachten nicht automatisch an. Es ist darauf zu achten, dass die beauftragte Person eine Kontovollmacht auf bankeigenen Formularen inkl. einer Unterschriftenprüfung durch die Bank erhält. Sofern kein Notar tätig geworden ist, besteht die Möglichkeit, die Unterschrift des Vollmachtgebers bei der Betreuungsstelle des Landkreises Harburg beglaubigen zu lassen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin. Landkreis Harburg – Betreuungsstelle Schloßplatz 6, 21423 Winsen Tel. 04171 693-621 oder 04171 693-788 Wichtig zu wissen – allgemein gilt: Ohne Vertrauen keine Vollmacht: Sie haben jederzeit das Recht, eine einmal errichtete Vollmacht ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Dann muss der Bevollmächtigte die Ausfertigung der Vollmacht – das Original – zurückgeben und darf die Vollmacht nicht mehr benutzen. Bestehen Zweifel, ob ein Bevollmächtigter seine Befugnisse aus der erteilten Vollmacht einhält, kann das Betreuungsgericht einen sogenannten Kontrollbetreuer einsetzen. Das geschieht selten, ist aber ein probates Mittel, um einen eventuellen Missbrauch der Vollmacht zu vermeiden. Wenn Sie keine Person haben, der Sie vollständig vertrauen, ist eine Vorsorgevollmacht nicht zu empfehlen, da eine Kontrolle, wenn der Notfall eingetreten ist, nicht vorgesehen ist. Betreuungsverfügung Die Betreuungsverfügung ist eine Möglichkeit der persönlichen und selbstbestimmten Vorsorge für den Fall, dass man selbst nicht mehr in der Lage ist, seine eigenen Angelegenheiten zu erledigen. Der Vorteil ist, dass sie nur dann zum Tragen kommt, wenn es tatsächlich erforderlich ist. In der Betreuungsverfügung wird bestimmt, 〉〉 wer zum Betreuer bestellt werden soll, 〉〉 wer keinesfalls, 〉〉 wo der evtl. notwendige künftige Wohnsitz sein soll und 〉〉 in eingeschränktem Maße auch der Umgang mit Finanzen. Die gewünschte Person wird, wenn eine Betreuung erforderlich ist, vom Betreuungsgericht als Betreuer Betreuungsrecht & Vorsorge 3 23


Harburg_81_01
To see the actual publication please follow the link above