Page 23

Harburg_81_01

TelefonSeelsorge Probleme und Krisen treffen uns in jeder Lebensphase. Viele Ereignisse und Verletzungen können uns an unsere Grenzen bringen: Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen oder spirituelle Fragen. Die Telefonseelsorge ist unter den Telefonnummern 0800 1110111 (evangelisch) oder 0800 1110222 (katholisch) Tag und Nacht für Sie erreichbar, wenn Sie Hilfe benötigen und Ihre Sorgen teilen wollen. Ihr Anruf ist kostenfrei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefonseelsorge sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sie bleiben anonym. Sie erreichen die Telefonseelsorge auch im Internet: www.telefonseelsorge.de Kreisseniorenberatung Die Kreisseniorenberatung ist eine Beratungsstelle für Seniorinnen und Senioren sowie ihre Angehörigen. Bei den Sozialarbeitern der Kreisseniorenberatung erhalten Sie Rat und Hilfe in Fragen des täglichen Lebens im Alter sowie in sozialen Angelegenheiten, über Pflege zu Hause oder in Fragen der Heimunterbringung. Sie erhalten Auskünfte über Kurzzeitpflege und Tagespflege, über Formen und Möglichkeiten des altersgerechten Wohnens, Möglichkeiten der Bildung, der Begegnung und kulturelle Angebote. Ziel der Beratung ist es, die vorhandenen Angebote und Finanzierungsfragen zu erörtern und Entscheidungshilfen für die beste Lösung zu geben. Die Sozialarbeiter der Kreisseniorenberatung kommen auf Anfrage gerne auch zu einem Hausbesuch zu Ihnen, um Ihre Anliegen ausführlich zu erörtern. Landkreis Harburg Kreisseniorenberatung Schloßplatz 6, 21423 Winsen Tel. 04171 693-533 und Tel. 04171 693-686 Psychische Erkrankungen und Sucht im Alter Geistige und seelische Veränderungen im Alter werden vom Betroffenen selbst und Angehörigen oftmals als unabänderliche Begleiterscheinung des Alters hingenommen. Diese sind jedoch nicht immer altersbedingt. Im letzten Lebensdrittel sind viele Menschen von Demenz oder Depressionen betroffen; auch der Umgang mit Suchtmitteln wie Alkohol kann z. B. nach dem Verlust des Ehegatten problematisch werden. Oft können diese Situationen nicht selbst bewältigt werden und die Betroffenen und Angehörige möchten sich Hilfe holen. Das Team des Sozialpsychiatrischen Dienstes berät vertraulich und kostenfrei. Landkreis Harburg Sozialpsychiatrischer Dienst Schloßplatz 6, 21423 Winsen Tel. 04171 693-517 Pflegestützpunkte Seit der Pflegereform 2008 können in den Landkreisen Pflegestützpunkte eingerichtet werden. Die Aufgabe von Pflegestützpunkten ist, Versicherten umfassende und unabhängige Auskunft und Beratung aus einer Hand zu bieten. Ob ein Pflegestützpunkt eingerichtet wird, ist innerhalb der Bundesländer und Kommunen unterschiedlich. Im Landkreis Harburg gibt es derzeit keinen Pflegestützpunkt. Gesundheit 2 21


Harburg_81_01
To see the actual publication please follow the link above